Ausstellungsraum 4: Exponate
   

Sturm über Europa


Zoom

Aufstieg:
  • Er verteidigte 1795 den Nationalkonvent.
  • Er erhält 1796 das Kommando über die französische Armee in Italien und vertreibt die Österreicher aus Norditalien.
  • Am 19.5.1798 segelt er mit 35000 Soldaten nach Ägypten, um den Briten den Seeweg nach Indien abzuschneiden. Aber das Land ist schwer zu halten, und vom 1./2. August wird die französische Flotte vernichtet. Im August übergibt Napoleon Kléber das Kommando und kehrt nach Frankreich zurück.
  • In Paris schließt er sich einem Sturz des Direktoriums an. Höhepunkt der Macht.
  • Der Staatsstreich am 9.11.1799 macht Napoleon zum Ersten Konsul des neuen Konsulates (auf 10 Jahre). Da Napoleon allein regiert, handelt es sich um eine "persönliche Monarchie", aber er stabilisiert die Währung und reformiert die Steuergesetze zu Gunsten der Steuerzahler.
  • 1804 krönt er sich selbst zum Kaiser.
  • England, Österreich und Russland verbünden sich 1805 gegen Frankreich
  • Im Dezember gibt es wieder Frieden, und große Teile Österreichs werden an Italien abgetreten.

Abstieg:
  • Der Russlandfeldzug endet 1812 in einer Katastrophe. Von 611.000 Soldaten sterben etwa 410.000 an Hunger und Kälte.
  • Völkerschlacht bei Leipzig 1813.
  • Am 31. März 1814 ziehen schließlich der Zar und der König von Preußen an der Spitze der alliierten Streitkräfte in Paris ein.
  • 6. April 1814: Napoleon wird zur Abdankung gezwungen und auf die Insel Elba verbannt.
  • 1.März 1815: Napoleon kehrt nach Paris zurück.
  • Mit Zustimmung des Volkes kommt er wieder an die Macht und übernimmt den Oberbefehl über die Truppen.
  • 18.Juni 1815: Schlacht bei Waterloo.
  • 22.Juni 1815: Zum zweiten Mal dankt Napoleon ab.
  • Er begibt sich in die Hände der Engländer und wird auf die Insel St. Helena verbannt.
  • Dort stirbt er am 5.Mai.1821 eines natürlichen Todes.