Ausstellungsraum 4: Exponate
   

Aufbruch zu neuen Welten


Zoom

Neben den hehren Idealen, die sicher vorhanden waren, sowie dem Mut, der dazugehörte, sich auf gefährliche Entdeckungsfahrten zu begeben, muss man auch die Schattenseiten dieser Entdeckungsfahrten sehen.

So zerstörte Hernán Cortez, der mit 550 Mann das Reich der Azteken in Mexiko eroberte, deren Hauptstadt Tenochtitlán (1521). Der letzte Aztekenherrscher Montezuma, der die Ankunft der Weißen für die Erfüllung der Prophezeiung von der Rückkehr der Götter gehalten hat, wurde gesteinigt.

Es begann eine neue Form der Herrschaft von Eroberern über Unterworfene: der Kolonialismus. Die Europäer fühlten sich den "Wilden" überlegen. Das bestärkte die Skrupellosigkeit, mit der die Kolonien als billige Rohstoffquellen, Siedlungsgebiete und Absatzmärkte genutzt wurden.