Ausstellungsraum 5: Exponate
   

Bewegung des Mondes um die Erde


Zoom

Der Mond (lat. luna) umkreist in einer mittleren Entfernung von 384405 km die Erde. Sein Durchmesser ist 3476 km. Der Mond läuft mit einer mittleren Geschwindigkeit von rund 1 km/s in 27 Tagen 7 Stunden 43 Minuten 11,5 Sekunden einmal um die Erde und ist dann zu seinem Ausgangspunkt zurückgekehrt (siderischer Monat). Da aber inzwischen auch die Erde auf ihrer Bahn um die Sonne vorgerückt ist, zeigt der Mond nun nicht die gleiche Phase wie zu Beginn der Beobachtung, er erreicht diese erst etwas später. Der zeitliche Abstand zwischen zwei Neumonden beträgt daher 29 Tage 12 Stunden 44 Minuten 2,8 Sekunden (synodischer Monat). Der Mond kehrt der Erde immer die selbe Seite zu. Er leuchtet nicht von selbst. Sondern wir von der Sonne beleuchtet.