Ausstellungsraum 8: Erzählungen
   

Gedanken zur Schule II




"Was verbinden Sie mit dem Wort Schule?"

Wäre mir diese Frage vor ca. vier bis fünf Jahren gestellt worden, hätte ich geantwortet, dass Schule für mich Früh-Aufstehen-Müssen, Lernen, Hausaufgabenmachen bedeutet, oder auch Wut auf Lehrer, aber vor allem die Freude auf die freien Tage und Ferien.

Heute sehe ich das anders. Heute, nachdem ich doch einiges an Abstand gewinnen konnte, habe ich kaum noch negative Erinnerungen, dafür treten die positiven in den Vordergrund. Ich erinnere mich mehr an Klassengemeinschaft, an Wissensvermittlung, über die ich heute froh bin. Das Erlernen dieses Wissen war jedoch nicht so erfreulich. Die Erinnerung ist heute so überwiegend positiv, weil ich vor allem die Notwendigkeit einer Schulausbildung sehe, weil ich weiß, meine weitere Ausbildung wäre ohne Schule, ohne Matura, nicht möglich gewesen.

Christine S., 23, Studentin an der FH für Sozialarbeit und Sozialmanagement.